PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 53  /  06-08-24

Copyright © 2006 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.

INHALT

 English
 Français
 EDITORIAL  Öffentlicher Beta-Test von Adobe

 A

 *****
 ADOBE  Protect an Adobe PDF

A

 ***
 PDFX-READY  Erstes Mitgliedertreffen

P

 ***
 PDFX-READY  Output-Testform

P

 ****
 ENFOCUS  PitStop 7.0 Professional

P

 ***
 ADOBE  Acrobat 7.0.8 Update

A

 **
 ADOBE  Photoshop 9.0.1 Update

P

 ***
 ADOBE  Acrobat 3D

E

 **
 ADOBE  Formular-Leitfaden

F

**
 ADOBE  "Apollo" als Reader-Nachfolger?

A

 ***
 MICROSOFT  Doch kein PDF-Export in Office!

O

 ***
 TRICK  Versteckte Funktion in Acrobat 7

A

 ***


EDITORIAL:  Öffentlicher Beta-Test von Adobe  (A / *****)

Liebe PDF-Anwender,

Es ist schon wieder eine Weile her seit der letzten Ausgabe von
PDF-AKTUELL. Seither ist einiges passiert. U.a. wurde ich zum
Technischen Leiter der Ghent PDF Workgroup und in den Vorstand
von PDFX-ready
gewählt. Bereits zum dritten Mal bin ich als
Mitglied des CIP4 Advisory Boards bestätigt worden.
Ausserdem war ich zum ersten Mal Jury-Mitglied bei den
CIPPI-Awards
und wurde zum NGP Partner erkoren.
Viel Ehre, aber auch viel (unbezahlte) Arbeit...

Während den Sommerferien war ich auf einer Seminar-Tour in
Südafrika
. Zu den drei Seminaren in Kapstadt, Durban und
Johannesburg haben sich über 200 Teilnehmer angemeldet. Leider
sind die Teilnehmerzahlen in Europa nicht (mehr) so hoch.
Trotzdem sind diesen Herbst wieder einige Seminare geplant:

Richtige PDF/X-Erzeugung und -Ausgabe:
- 27.09.06: Winterthur (CH)
- 19.10.06: Stuttgart-Kemnat (D)
- 26.10.06: München-Ismaning (D)
- 07.11.06: Düsseldorf (D)
- 15.11.06: Darmstadt (D)
- 21.11.06: Heidelberg (D)
- 04.12.06: Wien (A)

PDF-Workshop für Fortgeschrittene:
- 25.10.06: Stuttgart-Kemnat (D)
- 27.10.06: München-Ismaning (D)
- 08.11.06: Düsseldorf (D)
- 16.11.06: Darmstadt (D)
- 22.11.06: Heidelberg (D)
- 05.12.06: Wien (A)

JDF Info-Abend:
- 14.11.06: Darmstadt (D)

Mit JDF zur vernetzten Druckerei:
- 22.11.06: Heidelberg (D)

Am 21.9. um 20 Uhr habe ich die Ehre, den diesjährigen
Vortragszyklus des Grafischen Forum Zürich zu eröffnen.
(Die Veranstaltung ist kostenlos und für jedermann zugänglich.)

Es wird mir also nicht langweilig. Dafür sorgt auch Adobe.
Klammheimlich wurde ein öffentlicher Beta-Test eines neuen
Webservice mit dem Namen "Protect an Adobe PDF" gestartet. Damit
werden die Funktionen des Adobe Policy Servers auch für
"normale" Anwender zugänglich. Man kann die Funktionalität
(Drucken, Kommentieren etc.) und auch die Gültigkeit einer
PDF-Datei einschränken. Hier kann man eine Beispiel-Datei
herunterladen, deren Gültigkeit am 31. August ausläuft
.
Als Eigentümer des Dokument könnte ich die Datei auch schon
früher zurückziehen. Zum Ausprobieren muss man sich auf dem
Create Adobe PDF Server registieren. Alle Aktionen, die mit dem
Dokument durchgeführt werden, werden auf dem Server
protokolliert. (Big Brother is watching...)

Adobe hat noch weitere Überraschungen in der Pipeline. Mehr darüber im der nächsten Ausgabe von PDF-AKTUELL...

Bis bald

Stephan Jaeggi


ADOBE:  Protect an Adobe PDF  (A / ***)

Adobe testet zur Zeit einen neuen Online Service auf dem Server createpdf.adobe.com. Um daran teilzunehmen, muss man sich mit seiner Adobe ID anmelden resp. zuerst eine solche kreieren, indem man einen Probe-Account erzeugt (kostenlos). Danach kann man maximal 20 PDF-Dateien mit einem Schutz versehen. Hinter dieser Funktion steckt der Adobe Livecycle Policy Server, den man bisher nur für teures Geld lizenzieren konnte.


PDFX-READY:  Erstes Mitgliedertreffen  (P / ***)

Vor den Sommerferien fand das erste Mitgliedertreffen von PDFX-ready statt. Vor vollem Saal wurde über die bisherige Arbeit berichtet. U.a. wurde bei dieser Gelegenheit auch der starke verbesserte Download-Bereich des Webservers eingeführt. Zum ersten Mal wurde die neue PDFX-ready-Output-Zertifizierung vorgestellt und wir konnten auch gleich das erste Output-Zertifikat überreichen. In der Zeitschrift Publisher ist ein Interview über die Output-Zertifizierung erschienen.


PDFX-READY:  Output-Testform  (P / ****)

Ich habe für PDFX-ready drei Output-Testformen geschaffen. Es gibt eine Testform mit zwei Seiten für CMYK+Sonderfarben und eine zweite Testform nur für CMYK. Die dritte Testseite enthält Elemente zur Überprüfung des Überdrucken-Verhaltens. Damit kann ein Betrieb sehr einfach seinen Ausgabe-Workflow auf PDF/X-Konformität überprüfen. Die ersten beiden Testformen werden (in einer personalisierten Form) auch für die PDFX-ready-Output-Zertifizierung verwendet. Die Testformen basieren auf Elementen der Ghent PDF Output Suite.


ENFOCUS:  PitStop 7.0 Professional  (P / ***)

Impressed hat eine gute Übersicht der neuen Funktionen von PitStop 7 zusammengestellt. Eine der Neuerungen, die Umwandlung von Schriftzeichen in Vektoren, wird kritisch besprochen. Alle, die mit dieser Funktion liebäugeln, sollten diesen Artikel lesen.


ADOBE:  Acrobat 7.0.8 Update  (A / **)

Adobe hat ein Update von Acrobat 7.0.7 auf Acrobat 7.0.8 herausgebracht. Es enthält v.a. Fehlerbehebungen für den PDF Maker. Bei den Druckvorstufen-Funktionen gibt es keine Veränderungen. Das Update kann man daher m.E. auslassen. Ich empfehle aber das Update auf Acrobat 7.0.5. Dieses Update behebt einige Fehler von Acrobat 7.0.


ADOBE:  PhotoShop 9.0.1 Update (P / ****)

Wenn man über die Touchup-Funktion von Acrobat ein Bild zur Bearbeitung an Photoshop übergeben hat, hat PhotoShop 9.0 die Korrdinaten des Bildes verloren und nach dem Zurückschreiben waren die Bilder immer unten links in der PDF-Seite positioniert. Die Updates auf Photoshop 9.0.1 (CS2) für Macintosh und Windows beheben nun diesen Fehler und die Bilder werden wie mit früheren PhotoShop-Versionen korrekt in die PDF-Seite in Acrobat zurückgeschrieben. Empfehlung: unbedingt installieren!


ADOBE:  Acrobat 3D  (E / **)

Vor einigen Wochen hat Adobe unter dem Namen Acrobat 3D eine Spezialversion für 3D-Dateien aus CAD-Programmen auf den Markt gebracht. In der Zwischenzeit sind eine Kurzdemo (15 Min.) sowie eine ausführliche Präsentation (45 Min.) von Ulrich Isermeyer (Adobe), die mit Hilfe der Breeze-Technologie (Macromedia) aufgezeichnet wurde, veröffentlicht worden. In der Acrobat 3D Gallerie findet man interessante 3D-Beispiele. Zum Anschauen benötigt man mindestens den Adobe Reader 7.0.7.


ADOBE:  Formular-Leitfaden  (F / **)

Im Ausbildungsbereich des Adobe Webservers ist ein Leitfaden zur Erstellung von Adobe PDF-Formularen mit einigen nützlichen Tipps erschienen.


ADOBE:  "Apollo" als Reader-Nachfolger?  (A / ***)

Nach der Übernahme von Macromedia durch Adobe geht es nun darum, die Technologien der beiden Firmen zusammenzuführen. Beim Projekt mit dem Codenamen "Apollo" werden PDF, Flash und HTML zu sogenannten Rich Internet Applications verschmolzen, die vom plattformunabhängigen "Apollo"-Programm ausgeführt werden können. Die erste Version von "Apollo" soll im ersten Halbjahr 2007 herauskommen. Ob dies tatsächlich der Nachfolger des Adobe Readers werden wird, bleibt abzuwarten.


MICROSOFT:  Doch kein PDF-Export in Office!  (O / ***)

In PDF-AKTUELL Nr. 50 hatte ich berichtet, dass Microsoft einen nativen PDF-Export in der Office 12 angekündet hatte. Inzwischen sind Berichte veröffentlich worden, gemäss denen Microsoft diese Funktion wieder fallen gelassen habe. Der Grund soll sein, dass Adobe angedroht habe, Microsoft deswegen zu verklagen. Das scheint mir und anderen Marktbeobachtern ein etwas merkwürdiges Verhalten zu sein (siehe Kommentare von Planet PDF und pdfzone.)


TRICK:  Versteckte Funktion in Acrobat 7  (A / ***)

In Acrobat 7 gibt es eine versteckte Funktion zur Erzeugung eines neuen PDF-Dokumentes mit einer leeren Seite. Wenn man beim Aufruf des Menüs Datei->PDF erstellen...-> die Umschalt-Taste drückt, erscheint als zusätzlicher Menüeintrag die Option "Von leerer Seite". Dies erzeugt ein neues Dokument mit einer leeren Seite im amerikanischen Letter-Format. Dies ist sicher nicht optimal, aber Adobe kann sich ja bis zur nächsten Acrobat-Version noch steigern. Ein leeres PDF kann zum Beispiel nützlich sein, um ein Objekt aus einem anderen PDF-Dokument über die Zwischenablage ins das leere Dokument zu kopieren, um dieses mit der Preflight-Funktion gezielt zu prüfen.


      Archiv      


RUBRIK

 A  Allgemein
 C  CD-ROM
 D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
 E  Engineering
 F  Formulare
 I  Internet
 M  Macintosh
 O  Office
 P  Prepress
 W  Windows


BEWERTUNG

 *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
 ****  sehr wichtig, sollte man lesen
 ***  wichtig, lesenswert
 **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
 *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!


Viele Verknüpfungen auf dieser Seite führen zu PDF-Dokumenten. Um diese lesen zu können, wird der Adobe Acrobat (Reader oder Exchange) in der Version 3.0 oder grösser benötigt. Der Acrobat Reader kann kostenlos heruntergeladen werden.


Hinweis für den Ausdruck dieser Seiten:

Es empfiehlt sich die Seiten entweder im Querformat oder
mit einer Verkleinung (z.B. auf 84%) auszudrucken.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.)


 Anzahl Besucher seit dem 28.8.98:


© 2006, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
E-Mail: sjaeggi@prepress.ch