PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 54  /  06-09-18

Copyright © 2006 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.

INHALT

 English
 Français
 EDITORIAL  Acrobat 8.0 heute angekündigt!

 A

 *****
 ADOBE  Informationen zu Acrobat 8.0

A

 ****
 ACROBAT 8  Wunscherfüllung

P

 ****
 ACROBAT 8  Erste Reaktionen im Internet

A

 ***
 PDF/A  Diverse Tools bereits erhältlich

O

 ****
 GRADUAL  PowerSwitch wird ausgeliefert

P

 ***
 CLI  CLI-Tools ohne Programmierung nutzen

A

 ***
 MICROSOFT  Doch "Save as PDF" für Office 2007

O

 **
 ADOBE  PhotoShop 9.0.2 Update

P

 ***
 PITSTOP 7  Überprüfung des Gesamtfarbauftrags

P

 ***
 TIPP  Protokoll mit Textpassagen erzeugen

A

 **
 PDFX-READY  Newsletter Nr. 9 erschienen  P   ***

Erweitertes Editorial

EDITORIAL:  Acrobat 8.0 heute angekündigt!  (A / *****)

Liebe PDF-Anwender,

Vor wenigen Minuten hat Adobe die Version 8.0 von Acrobat
angekündet!

Ich beschäftige mich schon seit einigen Monaten mit der neuen
Version, da ich zur ersten Gruppe der externen Tester gehörte.
Daher hatte ich schon etwas Zeit, um mich an die neue Benutzer-
oberfläche zu gewöhnen. Denn wieder einmal hat Adobe alles
geändert! Diesmal allerdings m.E. nicht nur zum Guten. Viele wichtige Funktionen sind nun schwieriger zu finden als früher. Anstatt
sich an die anderen Programme der Creative Suite anzugleichen,
wurde Acrobat an Microsoft Office angepasst. Es mag ja sein,
dass dies die grösste (potentielle) Benutzergruppe von Acrobat
ist, aber Adobe sollte meines Erachtens die bisherigen, treuen
Anwender nicht so vor den Kopf stossen.

Die wichtigste Neuerung für die Ersteller und Empfänger von
PDF-Druckvorlagen ist sicher die stark ausgebaute Preflight-
Funktion (wieder entwickelt von Callas in Berlin). Neben einer
einfacheren Definition der Prüfkriterien kann man neu auch
direkt Korrekturen durchführen (PitStop lässt grüssen)!
Ausserdem erleichtern viele kleine Weiterentwicklungen und
Verbesserungen (z.B. Settings für Transparenzreduktion,
Farbraumtransformation für Einzelobjekte) den Umgang mit
Druckvorlagen. Auch gibt es jetzt endlich eine direkte Funktion
zum Sichern im PDF/X-Format und sogar ein "Exportieren als
PDF/X"-Menü. Das Erzeugen von PDF/X-Dateien wird dadurch für
ungeübte Benutzer um einiges erleichtert. Ausserdem wird bereits
PDF/X-4 (erlaubt Transparenzen und Ebenen) unterstützt, obwohl
dieser Standard von der ISO noch nicht verabschiedet ist.

Aber auch in anderen Bereichen bietet die neue Version
Verbesserungen. Die Zusammenarbeitsfunktionen sind stark
überarbeitet worden. Die internet-basierte Kommentierung ist nun
auch mit dem kostenlosen Adobe Reader möglich. Auch den meist
geäusserten Wunsch der Anwender, eine Möglichkeit zur Speicherung
von ausgefüllten Formularen mit dem Reader, hat Adobe nun
(endlich) erfüllt.

Dies beweist wieder einmal, das man nur lange Zeit hartnäckig
fordern muss - irgendwann wird man von Adobe erhört. Ich habe
daher noch nicht aufgegeben und werde meine Wunschliste
weiterführen! (Bitte senden Sie mir Ihre Wünsche zu.)

Zusätzlich zu Acrobat 8.0 wurde auch Acrobat Connect angekündigt. Es handelt sich dabei um eine abgespeckte Version der von Marcomedia übernommenen Breeze-Software für Online-Meetings. Ein Meetingroom für maximal 15 Leute kann als Online-Service gegen eine monatliche Gebühr von US$39 gemietet werden. (So wie ich Adobe kenne, wird dieser Dienst vermutlich am Anfang nur in den USA angeboten.) Die Lösung hat eigentlich gar nichts mit Acrobat zu tun. Man benötigt nur den Flash-Player für diese Online-Meetings. Adobe macht hier einen geschickten Marketing-Schachzug, um das bisher wenig erfolgreiche Breeze-Produkt mit Hilfe des bekannten Acrobat-Namens im Markt zu pushen.

Da Acrobat Professional auch Bestandteil der Creative Suite Premium ist, gibt es dazu auch ein Ugrade (auf Version 2.3). Dieses kostet für Besitzer der Creative Suite 2 Premium gleich viel, wie der Acrobat Professional Upgrade. Aber die CS2-Anwender bekommen zusätzlich zu Acrobat 8.0 Professional auch noch kostenlos Dreamweaver 8.0, der nun Bestandteil der Creative Suite wird (goodbye GoLive!).

Um den Anwendern einen schnellen Einstieg in die neue Version zu
ermöglichen, führe ich in den nächsten Wochen an verschiedenen Orten dreistündige Acrobat 8.0 Upgrade-Seminare durch, an denen
die wichtigsten neuen Funktionen (aber auch die Stolpersteine!)
vorgestellt werden:
    > 18.10.06: Stuttgart-Kemnat (D)
    > 26.10.06: Ismaning (D)
    > 01.11.06: Olten (CH)
    > 06.11.06: Düsseldorf (D)
    > 14.11.06: Darmstadt (D)
    > 04.12.06: Wien (A)

Ab sofort werden die betreffenden Funktionen von Acrobat 8.0 auch
in meinen PDF/X-Seminaren und im PDF-Workshop behandelt (aktuelle Termine).

 

Bis bald

Stephan Jaeggi


ADOBE:  Informationen zu Acrobat 8.0  (A / ****)

Auf dem Adobe-Server sind bereits viele Informationen über Acrobat 8.0 verfügbar. Hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Seiten:

Leider gibt es (noch) nicht alle Informationen und Animationen auf Deutsch. Die englischen Seiten sind in kursiv, die besonders interessanten Links sind fett ausgezeichnet.


ACROBAT 8:  Wunscherfüllung  (P / ****)

Die (vorläufige) Auswertung der Erfüllung der Punkte auf der Wunschliste für Acrobat 8, die ich mit Hilfe von PDF-AKTUELL-Lesern und Teilnehmern meiner PDF-Seminare zusammengestellt hatte, weist etliche, z.T sehr wichtige Punkte auf. Aber es bleibt immer noch einiges zu tun...


ACROBAT 8:  Erste Reaktionen im Internet  (A / ***)

Erste Kommentare und Einschätzungen zu Acrobat 8.0 findet man auf folgenden Servern:

  • Acrobat 8: Mehr Zusammmenarbeit, mehr Formate (Macnews.de)
  • Acrobat Connect: Per Mausklick ins Meeting (Macnews.de)
  • Acrobat 8 mit erweiterten Möglichkeiten (publish.de)
  • Erweiterte Möglichkeiten und mehr Sicherheit (prepressworld.de)
  • Creative Suite 2.3 enthaelt jetzt Acrobat 8 Professional (r9005.de)
  • The wait is over: Acrobat 8 familiy announced (Planet PDF)
  • Acrobat User Community
  • Blog von Leonard Rosenthol
  • Adobe adds Flash to Acrobat 8 (PDFzone.com)
  • Acrobat 8 Aimed Squarely at Joe Cubicle (PDFzone.com)
  • Adobe Builds on Acroabat Strength (eWeek.com)

  • PDF/A:  Diverse Tools bereits erhältlich  (O / ****)

    Ein wichtiges Thema bei Acrobat 8.0 ist PDF/A, der neue ISO-Standard für Archive. Bereits mit Acrobat 7.07 ist es möglich, PDF/A-Dateien zu erzeugen; diese scheinen allerdings fehlerhaft zu sein. Dies dürfte in Acrobat 8.0 behoben sein.

    Es gibt seit kurzem auch einige PDF/A-Tools von Drittherstellern:
    > PDF Appraiser (Apago)
    > pdfaPilot (Callas)
    > PDF/A Live! (Cabaret)
    > PDFlib 7 (PDFlib GmbH)
    > Ratiodata (LuraTech)
    > PDF Longlife Suite (Seal Systems)
    > Weitere Produkte

    Weitere Informationen zu PDF/A (auf deutsch) findet man im PDF/A Competence Center.


    GRADUAL:  PowerSwitch wird ausgeliefert  (P / ***)

    Nach LightSwitch und FullSwitch liefert Gradual Software nun auch wie auf der IPEX versprochen das Produkt PowerSwitch aus. Auch damit können Programme von Drittherstellern (u.a. Acrobat, PhotoShop, InDesign, PitStop Server, CLI-Programme von Callas, PDF Enhancer von Apago) zu automatischen Workflows verknüpft werden. PowerSwitch erlaubt zusätzlich noch Scripting (JavaScript, AppleScript, Visual Basic) und unterstützt die Verwendung von Metadaten (inkl. JDF). Mit dem SwitchClient kann von jedem Computer innerhalb des lokalen Netzwerkes auf den PowerSwitch zugegriffen werden.


    CLI:  CLI-Tools ohne Programmierung nutzen  (A / ***)

    Bisher war FullSwitch von Gradual die einzige (mir bekannte) Möglichkeit ohne eigene Programmierung CLI-Programme (z.B. von Callas) zu nutzen. Kürzlich hat Actino das Tool HotDocCLI entwickelt. Damit lassen sich unter Windows sehr kostengünstig überwachte Ordner definieren, die CLI-Programmen (nicht nur von Callas) die hinterlegten Kommandozeilen übergeben können. An der IFRA, die vom 9.-12.10. in Amsterdam stattfindet, wird Callas den pdfAutomator vorstellen. Dies ist ein einfach bedienbares Benutzerinterface für die Kommandozeilen-Programme pdfInspector CLI, pdfCorrect CLI und pdfColorConvert CLI von Callas.


    MICROSOFT:  Doch "Save as PDF" für Office 2007  (O / **)

    Im letzten PDF-AKTUELL hatte ich gemeldet, dass Microsoft nach einer Intervention von Adobe auf die Integration einer PDF-Funktion in Microsoft Office 2007 verzichtet. In der Zwischenzeit habe ich auch einen Stellungnahme von Adobe gefunden. Nun bietet Microsoft die Funktion "Save as PDF" als kostenlosen Download an! Der Krieg geht also weiter...

    (Da ich kein Office 2007 auf Windows besitze, kann ich diese Funktion leider nicht testen. Ich wäre daher dankbar, wenn mir jemand eine entsprechende Beispiel-Datei zumailen könnte.)


    ADOBE:  Photostop 9.0.2 Update  (P / ***)

    Schon wieder ist ein PhotoShop-Update herausgekommen. Photoshop gibt damit keinen Programmfehler mehr aus, wenn im Acrobat TouchUp-Workflow nicht unterstützte Dateitypen auftreten. Es gibt einen Updater für MacOS und Windows. Das im letzten PDF-AKTUELL erwähnte Update auf Version 9.0.1 ist in diesem Updater enthalten.


    PITSTOP 7:  Überprüfung des Gesamtfarbauftrags  (P / ***)

    Mit PitStop 7.0 lässt sich neu im Preflight der Gesamtfarbauftrag auch für Halbtonbilder prüfen, nicht nur wie bisher für Text- und Vektorobjekte. (Diese Funktion gibt es auch bereits im Acrobat 7 Preflight und wurde in der Version 8 noch ein wenig verschnellert.) Im Gegensatz zu Acrobat kann man hingegen in PitStop die Grösse der "Messfläche" definieren.


    TIPP:  Protokoll mit Textpassagen erzeugen  (A / **)

    In einem Blog von Ali Hanyaloglu (Technical Evangelist for Acrobat in Education bei Adobe) habe ich einen interessanten Tipp gefunden, wie man auf einfache Weise ein Protokoll mit ausgewählten Textpassagen eines PDF-Dokumentes erzeugen kann: Man markiert die gewünschten Stellen mit dem Leuchtstift und generiert dann eine Kommentarzusammenfassung (nur Kommentare). Man muss allerdings zuerst die Grundeinstellungen so konfigurieren, dass der ausgewählte Text in die Kommentar-Popups kopiert wird.


    PDFX-READY:  Newsletter Nr. 9 erschienen  (P / ***)

    In neusten Newsletter von PDF/X-ready werden neue Rezepte für QuarkXPress 7 und Adobe Bridge CS2 vorgestellt. Ausserdem gibt es wertvolle Hinweise für das Bestehen der Output- und Creator- Zertifizierung. Interessant ist auch, welche Rezepte am meisten von www.pdx-ready.ch heruntergeladen wurden.


          Archiv      


    RUBRIK

     A  Allgemein
     C  CD-ROM
     D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
     E  eBook / ePaper
     F  Formulare
     I  Internet
     M  Macintosh
     O  Office
     P  Prepress
     W  Windows


    BEWERTUNG

     *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
     ****  sehr wichtig, sollte man lesen
     ***  wichtig, lesenswert
     **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
     *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


    Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

    Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!


    Viele Verknüpfungen auf dieser Seite führen zu PDF-Dokumenten. Um diese lesen zu können, wird der Adobe Acrobat (Reader oder Exchange) in der Version 3.0 oder grösser benötigt. Der Acrobat Reader kann kostenlos heruntergeladen werden.


    Hinweis für den Ausdruck dieser Seiten:

    Es empfiehlt sich die Seiten entweder im Querformat oder
    mit einer Verkleinung (z.B. auf 84%) auszudrucken.


    Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
    beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
    (Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.


     Anzahl Besucher seit dem 28.8.98:


    © 2006, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
    Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
    E-Mail: sjaeggi@prepress.ch