PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 59  /  07-09-10

Copyright © 2007 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.

INHALT

 English
 Français
 EDITORIAL  Wann kommt das Acrobat-Update?

 A

 *****
 ADOBE  Neuerungen in Acrobat 8.1

A

 ***
 ADOBE  Acrobat Connect gratis bis Januar

A

 ****
 GRADUAL  Switch 07

P

 ****
 ENFOCUS  PitStop 7.2 und Rückzug von Automate

P

 ***
 CALLAS  pdfColorConvert Pro

P

 ****
 IMPRESSED  DCSMerger 1.6 für CS3

P

 ***
 GWG  Ghent PDF Workgroup ist 5

P

 **
 PDFX-READY  Preflight V1.1 und Output-Test V2

X

*****
 ACTIVEPDF  PrimoPDF 3.1 für Vista

W

 ***
 ACROUSER  Acrobat 3D Tutorials und Corner

C

 **
 STANDARDS  PDF 1.7 wird ISO 32000

A

 ****
 WEB2PRINT  Seminar-Tour durch D/A/CH

P

 ***


Aktuelle Seminartermine mit Stephan Jaeggi


EDITORIAL:  Wann kommt das Acrobat-Update?  (A / *****)

Die letzte Sonderausgabe von PDF-AKTUELL mit der Information über die fehlerhafte PDF/X-Schaltfläche in Acrobat 8.1 hat viel Staub aufgewirbelt. Viele Fachzeitschriften und Online-Medien haben (ohne mein Zutun!) die Meldung aufgegriffen und auf meine Preflight-Profile als Problemlösung verlinkt. Die Zugriffe auf meine Webseite haben schlagartig zugenommen und es gibt viele neue Abonnenten von PDF-AKTUELL. Herzlich willkommen!

Die am häufigsten gestellte Frage der letzten Wochen lautete daher: "Wann kommt das Update mit der Fehlerbehebung?". Leider habe ich bei Adobe trotz mehrfacher Nachfrage noch kein Datum für die Veröffentlichung des nächsten Acrobat-Updates bekommen. Das könnte damit zusammenhängen, dass mit dem nächsten Update auch ein gewaltiger Faux-pas behoben werden soll, mit dem sich Adobe in den USA enormen Ärger eingehandelt hat. In den amerikanischen Versionen von Acrobat 8.1 und sogar im Adobe Reader 8.1 erscheint eine Funktion, mit der man ein PDF via Internet direkt an FedEx Kinko’s, eine grosse amerikanische Digitaldruck-Kette, senden kann. Dies hat verständlicherweise heftige Reaktionen von deren Konkurrenten und vielen Verbänden zur Folge gehabt. Ich konnte vor einigen Wochen (als einziger Europäer) an einer Aussprache wichtiger Branchenvertreter mit Adobe in San Francisco teilnehmen. Adobe-Chef Bruce Chizen wurde dabei gewaltig eingeheizt; mit der Konsequenz, dass Adobe einige Tage später bekanntgab, dass diese Funktion im nächsten Acrobat- und Reader-Update wieder entfernt wird. Als Termin für Acrobat 8.1.1 wird in einem Adobe-Blog der Oktober genannt.

Ich hoffe, dass Adobe diesen späten Erscheinungstermin dazu nutzt, die finale PDF/X-4-Spezifikation zu implementieren. Die Veröffentlichung dieser Spezifikation durch die ISO soll nämlich in den nächsten Wochen erfolgen.

Rechtzeitig zur Freigabe von PDF/X-4 werden die ersten Installationen der neuen Adobe PDF Print Engine (APPE) durch mehrere Anbieter von Workflow-Systemen gemeldet. Die ersten Reaktionen tönen vielversprechend. Falls Sie auch zu den Glücklichen gehören, die bereits einen solchen RIP im Einsatz haben, wäre ich an einem kurzen Feedback über Ihre ersten Erfahrungen (v.a. Geschwindigkeit, Qualität der Transparenzverarbeitung) interessiert. Die APPE ermöglicht einen durchgängigen PDF-Workflow ohne Umweg über PostScript. Damit werden nun endlich auch medienneutrale PDF-Workflows möglich.

Mehr zu diesen Themen erfahren Sie bei meinen Vorträgen und Seminaren in den nächsten Wochen:

Stephan Jaeggi

 


ADOBE:  Neuerungen in Acrobat 8.1  (A / ***)

Wie in der letzten regulären Ausgabe von PDF-AKTUELL gemeldet, weist die Version 8.1 vor allem Anpassungen für Windows Vista und Office 2007 auf. Dazu findet man bei Acrobat Users und pdfzone.com weitere Details. Ausserdem habe ich neben dem bekannten Fehler im PDF/X-Knopf einige undokumentierte Veränderungen festgestellt:

  • Auf dem Mac gibt es bei der gemeinsamen Überprüfung neu eine "iDisk"-Option.
  • Acrobat merkt sich jetzt, ob die Schaltflächen des Navigationsfensters eingeblendet sind oder nicht (leider kann dies immer noch nicht in der Öffnen-Ansicht der Dokumenteigenschaften definiert werden).
  • In der deutschen Version heisst der PostScript-"Level" beim Drucken und im EPS-Export nun PostScript-"Niveau".

Bitte melden Sie mir weitere Veränderungen und Fehler.


ADOBE:  Acrobat Connect gratis bis Januar  (A/ ****)

Der neue Dienst für Online-Meetings Acrobat Connect ist nun endlich auch aus der Schweiz verfügbar (es gibt allerdings immer noch keine Schweizer Telefonnummer). Zum Ausprobieren kann man sich ein Testkonto anlegen. Dieses kostenlose Testkonto ist übrigens nicht nur wie angegeben 15 Tage, sondern bis 30. Januar 2008 gültig!


GRADUAL:  Switch 07  (P / ****)

Letzte Woche hat Gradual eine neue Version ihrer Workflow Softwarefamilie SWITCH freigegeben. Neben einer besseren Benutzerführung sind viele neue Konfiguratoren zur Einbindung von Fremdapplikationen hinzugekommen. Neu kann man mit Hilfe von Variablen direkt auf Metadaten zugreifen. Bisher musste man dies über Scripts selber programmieren. Leider gibt es aber immer noch keine (JDF-)Jobtickets. Vielleicht nächstes Jahr zur Drupa...

aa


ENFOCUS:  PitStop 7.2 und Rückzug von Automate  (P / ***)

Kurz nach der Ankündigung der neuen Switch-Version von Gradual hat Enfocus bekanntgegeben, dass die Workflow-Software Enfocus PitStop Automate nicht mehr weiter angeboten werde. Dies hat vermutlich einen Zusammenhang mit der Tatsache, dass Artwork Systems, die Mutterfirma von Enfocus, an EskoGraphics verkauft wurde. Einige Wochen vorher hat Enfocus die Version 7.2 von PitStop Professional herausgebracht. Diese Version läuft einiges stabiler und verzögert den Start von Acrobat nicht mehr so unerträglich, wie bisherige Versionen. (Dafür dauert der erste Aufruf von PitStop etwas länger.)


CALLAS:  pdfColorConvert Pro  (P / ****)

Am Freitag hat Callas pdfColorConvert Pro angekündigt, das mit häufig benötigten DeviceLink-Profilen ausgeliefert wird. Neu ist ausserdem, eine Funktion zur Gradationsanpassung (ohne ICC-Transformation) und die Umwandlung von CMYK- und Schmuckfarben zu RGB (für Web-Publikationen). Ausserdem hat Callas ihre Webseite überarbeitet. Im Bereich Prepress findet man einige interessante Anwenderberichte und Grundlagen-Wissen.


IMPRESSED:  DCSMerger 1.6 für CS3  (P / ***)

Das Tool DCSMerger 1.6 zum Umwandlen von DCS-Dateien zu EPS-Dateien, die in einem PDF-Workflow genutzt werden können, ist nun kompatibel Adobe PhotoShop CS3. Mir ist völlig schleierhaft, warum Adobe diese Funktion immer noch nicht in Photoshop eingebaut hat! Ausserdem ist auf der Impressed-Webseite eine interessante Information zu überdruckenden CMY-Objekten mit entsprechenden Preflight-Profilen erschienen.


GWG:  Ghent PDF Workgroup ist 5 Jahre alt  (P / **)

Die Ghent PDF Workgroup, die ursprünglich nur während zwei Jahren bestehen sollte, hat bei ihrem letzten Meeting in Brüssel ihren fünften Geburtstag gefeiert. Der GWG gehören heute über vierzig Verbände und Hersteller an. Neu ist die Mitgliedschaft auch für Anwender, Berater und Ausbildungsinstitutionen möglich. Die Mitgliederzahl wird also sicher bald kräftig ansteigen. Das nächste Meeting findet übrigens im November in der Schweiz statt.


PDFX-READY:  Preflight V1.1 und Output-Test V2  (P / ****)

Im kürzlich veröffentlichten Newsletter Nr. 12 werden die wichtigsten Neuerungen vorgestellt. Neben der neuen Output-Testform auf Basis der Ghent PDF Output Suite V2 habe ich auch die neuen Preflight-Profile, die die neuen ECI-Profile unterstützen, beigesteuert. Der Download-Bereich von PDFX-ready wurde neu strukturiert. Da ein direkter Link auf die Preflight-Profile nicht mehr möglich ist, können diese nun von meiner Webseite direkt heruntergeladen werden:


ACTIVEPDF:  PrimoPDF 3.1 für Vista  (W / ***)

Die Version 3.1 des kostenlosen PDF-Erzeugungswerkzeugs PrimoPDF ist jetzt auch kompatibel zu Windows Vista. PrimoPDF ist eine Kombination aus einem PostScript-Druckertreiber und dem Distiller-Klon GhostScript. Die Vorzüge dieser Lösung (neben dem Preis :-) sind die simple Installation und einfache Bedienung.


ACROUSER:  Acrobat 3D Tutorials und Corner  (C / **)

Bei acrobatusers.com gibt es viele interessante Tutorials zu Acrobat 3D zu entdecken. Weitere Informationen zu Acrobat 3D findet man im Acrobat 3D Corner.


STANDARDS:  PDF 1.7 wird ISO 32000  (A / ****)

Das Vorhaben, PDF zum ISO-Standard zu erheben, macht gute Fortschritte. Im Sommer fand eine Sitzung in den USA statt, bei der unter anderem die notwendigen Änderungen an der PDF-Spezifikation diskutiert wurden. Das Adobe-Dokument mit einem Umfang von 1310 Seiten wurde für die ISO auf 768 Seiten gekürzt. Der zukünftige Standard hat auch bereits eine (einfach zu merkende) Nummer bekommen: ISO 32000.


WEB2PRINT:  Seminar-Tour in D/A/CH  (P / ***)

Im Oktober organisiert Bernd Zipper eine Seminar-Tour für Entscheider zum Thema Web-to-Print durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit dabei sind u.a. Referenten von Adobe und der Infowerk AG.


      Archiv      


RUBRIK

 A  Allgemein
 C  CAD
 D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
 E  eBook / ePaper
 F  Formulare
 I  Internet
 M  Macintosh
 O  Office
 P  Prepress
 W  Windows


BEWERTUNG

 *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
 ****  sehr wichtig, sollte man lesen
 ***  wichtig, lesenswert
 **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
 *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!


Viele Verknüpfungen auf dieser Seite führen zu PDF-Dokumenten. Um diese lesen zu können, wird der Adobe Acrobat (Reader oder Exchange) in der Version 3.0 oder grösser benötigt. Der Acrobat Reader kann kostenlos heruntergeladen werden.


Hinweis für den Ausdruck dieser Seiten:

Es empfiehlt sich die Seiten entweder im Querformat oder
mit einer Verkleinung (z.B. auf 84%) auszudrucken.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.


 Anzahl Besucher seit dem 28.8.98:


© 2007, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
E-Mail: sjaeggi@prepress.ch