PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 60  /  08-02-25

Copyright © 2008 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.

INHALT

 English
 Français
 EDITORIAL  PDF/X-Bug nur halb korrigiert !!!

 A

 *****
 ADOBE  Acrobat-Updates

P

 *****
 ADOBE  Preflight-Updates

P

 *****
 PRINTRADIO  Vortrag und Interview

P

 ****
 CALLAS  Neue Namen und Funktionen

P

 ****
 TOOLS  Neue Produkte und Versionen

A

 ***
 ADOBE

 Distiller Server 8

A

 ***
 KONVERT  PDF zu Indesign

P

 ***
 FOGRA  PDFX-ready Zertifizierungen

P

 ***
 ACTINO  Neue Newsletter

A

 ***
 PRAXIS  Neue Anwenderberichte

P

 ****
 STANDARDS  ISO 32000 ist angenommen

A

 ****
 PDF/A  Steigende Bedeutung

A

 ***

Aktuelle Seminartermine mit Stephan Jaeggi

EDITORIAL:  PDF/X-Bug nur halb korrigiert !!!  (A / *****)

Seit der letzten Ausgabe von PDF-AKTUELL ist bereits einige Zeit vergangen. Damals hatte ich darüber spekuliert, wann das nächste Update von Acrobat erscheinen würde, da ich davon ausging, dass die in der vorletzten Ausgabe beschriebenen bösen Fehler bei der PDF/X-Konvertierung dort behoben sein würden. Wie vermutet ist Ende Oktober das Update auf Acrobat 8.1.1 auch erschienen. Zu meiner grossen Enttäuschung enthält dieses aber nur einige Verbesserungen im Formularbereich und schliesst einige Sicherheitslücken. Kaum der Rede (und schon gar nicht eine Ausgabe von PDF-AKTUELL) wert. Es hiess also weiter warten auf das nächste Update... Die Version 8.1.2 ist nun vor kurzem erschienen. Aber auch hier bezüglich des PDF/X-Problems leider Fehlanzeige. Dieses Update behebt nur auch wieder nur einige Sicherheitslücken und Probleme bei den Formularfunktionen. Zudem enthält es Anpassungen an MacOS 10.5 (Leopard).

In der Zwischenzeit hat Adobe klammheimlich betreffend der fehlerhaften PDF/X-Konvertierung eine technische Information und eine neue Version des Preflight-Plugins veröffentlicht. Vermutlich wollte Adobe nicht alle Acrobat-User wegen des PDF/X Problems, das ja nur einen Bruchteil aller Anwender betrifft, mit einem grossen Download "bestrafen", denn das neue Preflight-Plugin hat immerhin 45 MB (Mac) bzw. 24 MB (Win).

Das Dumme dabei ist aber, dass die Anwender davon über die Update-Funktion nicht in Kenntnis gesetzt werden. Man muss schon selber auf Idee kommen, in der Adobe-Supportdatenbank nach diesem Fehler (z.B. mit "PDF/X color issues") zu suchen. Sollte jemand tatsächlich auf diese technische Information stossen, so wird er leider nur unvollständig informiert. Diese bezieht sich nämlich nur auf PDF/X-3. Bei der PDF/X-1a-Konvertierung gibt es die Fehler aber genauso! D.h. ein Anwender, der nur PDF/X-1a macht, denkt sich, dass er sich diesen Download sparen kann und hat die Fehler weiterhin...

Zudem behebt das neue Preflight-Plugin nur einen Teil der Probleme. Der wirklich hässliche Fehler mit der unerwünschten Konvertierung von Graustufen in CMYK ist glücklicherweise behoben; Graustufen bleiben nun wieder erhalten. Völlig unverständlich ist für mich die Tatsache, dass nicht auch der zweite gravierende Fehler, die rücksichtslose Konvertierung von RGB-Farben (auch sauber mit ICC-Profilen charaktersierte) zu CMYK, entfernt wurde. Das heisst, es ist mit dem PDF/X-Knopf nicht mehr wie bis und mit Acrobat 8.0 möglich, medienneutrale PDF/X-3-Dateien mit ICC-basierenden RGB-Farben (und dazu haben wir PDF/X-3 schliesslich geschaffen!) zu erzeugen!!!

Mit dem neuen Preflight-Plugin funktioniert übrigens der Workaround, die PDF/X-Konvertierung über die "Speichern unter"-Funktion auszuführen, auch nicht mehr, da Adobe die "übereifrigen" Korrekturfunktionen nun auch dort eingebaut hat. Das ist nur konsequent. Wenn schon falsch, dass überall gleich! D.h. es gibt einzig noch die Möglichkeit, die PDF/X-Konvertierung über ein eigenes Preflight-Profil auszuführen. Ich habe meine PDF/X-Konvertierprofile noch ein wenig erweitert. Diese können hier heruntergeladen werden.

Dass Adobe so einfach den medienneutralen PDF/X-3 Standard aushebelt, ist schon ein starkes Stück. Dies betrifft mich zur Zeit speziell, da ich Ende letzten Jahres mit meinem neuen Seminar Medienneutrale PDF-Workflows begonnen habe. Das Seminar ist übrigens an den meisten Seminarorten auf sehr grossen Anklang gestossen. In der Schweiz war das erste Seminar, das Anfang März stattfindet, innerhalb von fünf Tagen voll und ich habe deshalb am 3. April einen zweiten Termin in Glattbrugg angesetzt.

Am 8. April wiederhole ich übrigens in Olten das Seminar Richtige PDF/X-Erzeugung und -Ausgabe.

Die weiteren Seminartermine in Deutschland, Oesterreich und Dänemark (in Englisch) findet man in der Terminübersicht.

Stephan Jaeggi

 


ADOBE:  Acrobat-Updates  (A / *****)

Vor kurzem ist Acrobat 8.1.2 veröffentlicht worden. Leider gibt Adobe für Acrobat Standard und Professional nicht im Detail bekannt, welche Fehler behoben worden sind und welche Verbesserungen gemacht wurden. Einzig für den Adobe Reader 8.1.2 gibt es eine Liste der behobenen Fehler.

Um das Update auf 8.1.2 installieren zu können, muss man zuerst das Update auf 8.1 und dann dasjenige auf 8.1.1 machen:

Für Prepress-Anwender bringen diese Updates meines Erachtens wenig. Für Anwender von MacOSX 10.5. (Leopard) ist die Installation von 8.1.2 hingegen sinnvoll, da die neue Version Anpassungen (v.a. beim Adobe PDF Druckertreiber) an das neue Betriebssystem enthält.


ADOBE:  Preflight-Update  (P / *****)

Dieses Update des Preflight-Plug-Ins für Acrobat 8 Professional behebt einen Teil der Fehler bei der PDF/X-Konvertierung (siehe PDF-AKTUELL Nr. 58 und Editorial dieser Ausgabe):

Auf dem Mac muss man vor der Installation das alte Preflight-Plug-in im Plug-Ins-Verzeichnis löschen. Unter Windows reicht die Installation des Arcobat 8.1.2 Updates.

Die neue Version konvertiert Graustufen-Objekte nicht mehr in CMYK. Aber leider werden RGB-Objekte (auch medienneutrale) immer noch in das CMYK der Ausgabebedingung konvertiert. Das ist bei PDF/X-1a korrekt, aber bei PDF/X-3 völlig unangebracht, da wir diese PDF/X-Version extra für medienneutrale Dateien geschaffen haben und das ist mit dem PDF/X-Knopf sowie mit "Sichern als PDF/X" auch mit dem neuen Preflight-Plugin nicht mehr möglich. Dies geht nur noch über ein individuell definiertes Preflight-Profil. Ich habe für die wichtigsten Ausgabebedingungen solche Konvertierungsprofile erstellt, die übrigens auch noch zwei weitere Probleme von Acrobat 8 (fehlender Dokumenttitel und TrimBox) beheben:

(Unbedingt die alte Version dieser Profile vor dem Import löschen.)


PRINTRADIO:  Vortrag und Interview  (P / ****)

Auf PrintRadio hat Hans-Georg Wenke ein Interview über die PDF/X-Entwicklung und eine Aufzeichung des Vortrags über PDFX-ready veröffentlicht, den ich an der Ugra-Fachtagung im Januar gehalten haben.


CALLAS:  Neue Namen und Funktionen  (P / ****)

Callas Software hat neue Versionen ihrer Acrobat-Plug-ins und der CLI-Programme herausgebracht. Die drei Acrobat-Plug-ins pdfColorConvert, pdfCorrect und pdfLayerMaker sind nun zur callas pdfToolbox (nicht zu verwechseln mit der "Prinect PDF Toolbox" von Heidelberg) zusammengefasst und die entsprechenden CLI-Programme heissen neu callas pdfToolbox Server.

Für pdfColorConvert gibt es neu gegen Aufpreis ein DeviceLink Add-on mit der Farbraumtransformationen mit DeviceLink-Profilen gemacht werden können. Es werden 15 wichtige DeviceLink-Kombinationen gleich mitgeliefert. Leider wird der von Swiss4Color empfohlene Farbraum ISO Coated V2 300 nur mit einem einzigen DeviceLink-Profil (zur Transformation von ISO Coated V2 in ISO Coated V2 300) unterstützt. Ein einfaches Hinzufügen eigener DeviceLink-Profile ist in dieser Programmversion leider nicht möglich.

Ausserdem kann der pdfAutoOptimizer (u.a. für die Automatisierung der Transparenzreduktion von Acrobat) nun mit Gradual Switch (auch auf dem Mac) eingesetzt werden.


TOOLS:  Neue Produkte und Versionen  (A / ***)

Mehrere Hersteller haben seit der letzten Ausgabe von PDF-AKTUELL neue Versionen ihrer PDF-Werkzeuge veröffentlicht resp. angekündigt:


ADOBE:  Distiller Server 8  (A / ***)

Seit einiger Zeit war eine zentrale PostScript zu PDF Konvertierung von Adobe nur noch mit einem LiveCycle-Server möglich. Nun hat Adobe hat den Distiller Server in der Version 8 wieder auferstehen lassen. Ich bin gespannt, wie lange diesmal geht, bis er wieder eingestellt wird...


KONVERT:  PDF zu Indesign  (P / ***)

Recosoft hat das bereits vor Monaten angekündigte Programm PDF2ID zur Konvertierung von PDF-Dateien in editierbare InDesign-Dokumente herausgebracht. Es gibt eine Testversion. Bitte melden Sie mir die Erfahrungen, die Sie mit Ihren Daten damit gemacht haben.


FOGRA:  PDFX-ready Zertifizierungen  (P / ***)

Die Fogra bietet seit kurzem PDF/X-Creation- und PDF/X-Output-Zertifizierungen sowie PDF/X-Expert-Prüfungen an. Diese sind von PDFX-ready lizenziert und werden von der UGRA gegenzertifiziert. Weitere Information findet man im Fogra-Sonderdruck Nr. 15.


ACTINO:  Neue Newsletter  (A / ***)

Actino hat neue Ausgabe ihrer beiden Newsletter veröffentlicht:


PRAXIS:  Neue Anwenderberichte  (P / ****)

Auf der neu strukturierten Webseite von Callas gibt es eine Seite mit interessanten Berichten von Callas-Anwendern. Bei Impressed habe ich eine lesenswerte PDF/X-Anwenderstory gefunden.


STANDARDS:  ISO32000 ist angenommen  (A / ****)

Wie bereits in PDF-AKTUELL berichtet, hat Adobe PDF 1.7 als ISO-Standard angemeldet. Dieses Vorhaben wurde von Adobe im letzten Jahr mit Hochdruck vorangetrieben und ist von den zuständigen ISO-Gremien in Rekordgeschwindigkeit einstimmig angenommen worden, nachdem die anfänglichen Bedenken der französischen Delegation ausgeräumt werden konnten. Im Blog von Jim King, der bei Adobe für dieses Projekt verantwortlich ist, erfährt man weitere Details.


PDF/A:  Steigende Bedeutung  (A / ***)

Wie eine Umfrage des PDF/A Competence Centers ergeben hat, ist der Bekanntheitsgrad des Archiv-Standards PDF/A schon recht hoch. Auf der Link-Seite des PDF/A CC findet man (unten) eine stattliche Liste von staatlichen und privaten Institutionen aus verschiedenen Ländern, die PDF/A bevorzugen oder sogar vorschreiben. Am 1. Januar ist in der Schweiz die Verordnung über die elektronische Übermittlung im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens in Kraft getreten, in dem in Art 9 das Format PDF/A vorgeschrieben wird. In einem Bericht des Bundesamtes für Justiz findet man weitere Details.


      Archiv       


RUBRIK

 A  Allgemein
 C  CD-ROM
 D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
 E  eBook / ePaper
 F  Formulare
 I  Internet
 M  Macintosh
 O  Office
 P  Prepress
 W  Windows


BEWERTUNG

 *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
 ****  sehr wichtig, sollte man lesen
 ***  wichtig, lesenswert
 **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
 *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.


 Anzahl Besucher seit dem 28.8.98:


© 2008, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
E-Mail: sjaeggi@prepress.ch