PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 62 / DRUPA-Ausgabe /  08-06-02

Copyright © 2008 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.

INHALT

 English
 Français
 DRUPA  Acrobat 9 und neue PDF-Tools

 A /

 *****
 ADOBE  Acrobat 9 angekündigt

P /

 ****
 CALLAS  pdfToolbox 4

P /

 *****
 ENFOCUS  PitStop 08 und Switch 08

P /

 ***
 HEIDELBERG  PDF Toolbox 4.0

P /

 ***
 ULTIMATE  Absolute Imposing

P /

 ***
 DYNAGRAM  inpO2 Version 3.0

P /

 ***
 HELIOS  PDF Production Software

P /

 ***
 ADOBE  PDF Print Engine 2

P /

 ****
 GLOBAL GRAPHICS  Harlequin RIP 8

P /

 ***
 WORKFLOW  Neue Versionen und Namen

P /

 ***
 FOGRA  Web2Proof-Projekt

P /

 ***

Aktuelle Seminartermine mit Stephan Jaeggi

DRUPA:  Acrobat 9 und neue PDF-Tools (A / *****)

Auch auf dieser Drupa spielt PDF eine wieder wichtige Rolle. Es wurden letzte Woche einige neue interessante PDF-Tools respektive neue Versionen von bekannten Produkten in Düsseldorf vorgestellt.

Die wichtigste Ankündigung für PDF-Anwender erfolgte allerdings erst heute morgen. Adobe gab die baldige Verfügbarkeit von Acrobat 9 bekannt.

Dass diese Ankündigung nicht am ersten Tag der Drupa, sondern mitten drin erfolgte, zeigt dass Adobe bei Acrobat der Druckmarkt nicht (mehr) wichtig zu sein scheint. Es sieht so aus, dass Acrobat 9 vermutlich nur jeweils einmal täglich um 12.15 Uhr in einer Präsentation auf dem Adobe-Stand zu sehen sein wird. Da sich Adobe vermutlich auch zu spät für die Drupa angemeldet hat, ist der Adobe-Stand an einem etwas ungewöhnlichen Ort untergebracht: beim Eingang Nord auf dem Durchgang zwischen den Hallen 8 und dem Rest der Messe. Der Stand ist auch nicht im offiziellen Katalog aufgeführt. Dort ist nur der Adobe-Arbeitsplatz im Drupa Innovation Parc (dip) aufgelistet, an dem über die Adobe PDF Print Engine informiert wird. Die neue Version der PDF Print Engine wurde hingegen wie es sich gehört zu Messebeginn angekündigt und auch von Anfang an gezeigt.

Aber ein Besuch der Drupa lohnt sich trotzdem. Ich bin in den vergangenen drei Tagen auf der ganzen Messe rumgerannt und habe für Sie die wichtigsten Neuerungen bei den PDF-Tools zusammengestellt und jeweils auch die exakte Standnummer hinzufügt. Speziell bei den Ausstellern im Drupa Innovation Parc (dip) ist das wichtig, weil man viele Stände schlecht findet. Wenn Sie einen dieser Aussteller besuchen, dann erwähnen Sie doch bitte, dass Sie auf Grund eines Hinweises in PDF-AKTUELL gekommen sind.

Dass Adobe die Drupa nicht ausnützt, den erwarteten 400'000 Besuchern die neue Acrobat-Version besser vorzustellen, ist schwer nachzuvollziehen. Zumal in der Version 9 wieder einige Verbesserungen für den Prepress-Bereich drin sind.

Leider darf ich im Moment auf Grund der merkwürdigen Informationspolitik von Adobe (noch) keine Details über meine ersten Erfahrungen mit der neuen Version veröffentlichen. In der nächsten Ausgabe von PDF-AKTUELL, die gleich nach der Freigabe von Acrobat 9 erscheinen wird, werde ich natürlich die wichtigsten Informationen liefern.

Um den Anwendern den Umstieg auf die neue Version zu erleichtern, führe ich im Herbst wieder in verschiedenen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz die beliebten Upgrade-Seminare durch. Die Teilnehmer lernen konzentriert an einem Tag die wichtigsten Neuerungen und auch die Fehler von Acrobat 9 kennen. Somit erhalten Sie eine solide Entscheidungsgrundlage für den Umstieg auf die neue Version und können die neuen Funktionen vom ersten Tag an in der täglichen Arbeit einsetzen, ohne zuerst stundenlang herumexperimentieren zu müssen. Die Termine der Seminare finden Sie hier...

Bis bald

Stephan Jaeggi

 


ADOBE:  Acrobat 9 angekündigt  (A / ****)

Adobe hat heute morgen folgende Informationen über Acrobat 9.0 veröffentlicht:

Und hier noch drei Blogs von Adobe-Mitarbeitern mit mehr Details zu einzelnen Funktionen:

Auch bei Acrobatuser.com habe ich zusätzliche Informationen gefunden:


CALLAS:  pdfToolbox 4  (P / ****)

Auf der Drupa wird zum ersten Mal die pdf Toolbox 4 von Callas vorgestellt. Die pdfToolbox wurde komplett überarbeitet und hat eine neue, einfache Benutzeroberfläche erhalten, die stark an das Apple iPhone erinnert. Die drei Einzel-Plugins pdfColorConvert, pdfCorrect und pdfLayerMaker sind nun zu einem einzigen Plugin zusammengefasst. Auch wurde der Funktionsumfang erheblich erweitert (u.a. mit Ausschiess- und Übersetzungsfunktionen). Die Auslieferung wird im Juli erwartet.


ENFOCUS:  PitStop 08 und Switch 08  (P / ***)

Enfocus gab die sofortige Verfügbarkeit von PitStop Professional 08 und PitStop Server 08 bekannt. Auch die Workflow-Manager-Familie Switch wird nun in der Version 08 ausgeliefert. Switch wird nach der Übernahme von Gradual Software durch EskoArtworks nun auch von der Enfocus Business Unit vertrieben. Ausserdem gab Enfocus bekannt, dass die Spezifikationen der CertifiedPDF Technology veröffentlicht werden und dass andere Hersteller diese kostenlos in ihre Produkte integrieren können.


HEIDELBERG:  PDF Toolbox 4.0  (P / ***)

Die neue Prinect PDF Toolbox 4.0 (nicht zu verwechseln mit der Callas pdfToolbox 4) bringt u.a. einen stark erweiteten Preflight und einen Versioning Assistant.


ULTIMATE:  Absolutely Imposing  (P / ***)

Bei Ultimate gibt es neu ein Acrobat-Plugin namens Absolutely Imposing mit dem man PDF-Dokumente direkt in Acrobat ausschiessen kann. Die Bedienung ist sehr einfach. Es gibt nur ein Dialogfenster. Das Plugin erinnert sich an früher benutzte Einstellungen macht automatisch einen geeigenten Vorschlag. Leider kann man keine eigenen Templates anlegen. Ultimate will in regelmässigen Abständen seinen Anwendern Template-Pakete zum Kauf anbieten.


DYNAGRAM:  inpO2 Version 3.0  (P / ***)

inpO2 Version 3.0 ist auch ein Acrobat-Plugin zum Ausschiessen von PDFs. Die neue Verision wird um ein Modul zur Planung des Ausschiessens und eine Nutzenoptimierung erweitert. Mit Hilfe von "Check Points" wird der Benutzer bei möglichen Problemen in seinem Ausschiess-Schema gewarnt.


HELIOS:  PDF Production Software  (P / ***)

Helios zeigt seine UB+Serverlösungen für die PDF-Produktion. U.a. auch mit nativem OPI für PDF-Dateien zur Beschleunigung des PDF-Export aus InDesign sowie Transparenzreduktion. Zudem führt Helios verschiedene Kurzseminare auf ihrem Stand durch. Eine Registrierung wird empfohlen.

  • Helios: Stand 9/E23


ADOBE:   PDF Print Engine 2  (P / ****)

Adobe hat die Adobe PDF Print Engine 2 (APPE 2) angekündigt. Es wurde auch eine Liste mit 13 Partnern , die die APPE 2 in ihre Produkte integrieren sowie Zitate von 9 Herstellern von Software für die variable Datenausgabe publiziert. Dies ist nämlich die wesentliche Verbesserung der neuen Version der APPE. Sie enthält Optimierungen für den Druck von variablen Daten auf Digitaldruckmaschinen. Dazu sind intelligente Caching-Techniken eingebaut worden, die wiederkehrende Objekte erkennen und zwischenspeichern. Damit wird eine schnelle Ausgabe von variablen Daten auch mit PDF möglich. Zudem unterstützt sie den zukünfigen ISO-Standard PDF/VT (variable and transactional data). Für CTP-Belichter bringt der neue RIP allerdings aus einer Performance-Steigerung nicht viel.


GLOBAL GRAPHICS:  Harlequin RIP 8.0 (P / ***)

Der neue Harlequin PLUS Server RIP 8.0 verarbeitet neben PostScript und PDF nun auch XPS. Auch hier sind Caching-Techniken zur Beschleunigung der Verarbeitung von variablen Daten eingebaut. Ausserdem wurde eine Online-Community und einen Online-Store für Harlequin-Anwender vorgestellt. Am Global Graphics Stand kann man auch einen Anwendung von Actino sehen, mit der die eDoc-Library von Global Graphics zur Konvertierung von XPS in PDF in einen Switch-Workflow eingebunden werden kann.


WORKFLOW:  Neue Versionen und Namen  (P / ***)

Von den meisten PDF-Workflowsystemen sind neue Versionen zu sehen. Einige Produkte haben auch neue Namen bekommen:


FOGRA:  Web2Proof-Projekt  (P / ***)

Beim Web2Proof-Projekt am Fogra-Stand können sich die Besucher eine individuelle PDF-Testform zusammenstellen (u.a. mit Elementen der Ghent PDF Output Suite) und diese dann an verschiedenen Partner-Ständen als Softproof, Proof oder Druck anschauen.

  • Fogra: Stand 5/A02


      Archiv      


RUBRIK

 A  Allgemein
 C  CD-ROM
 D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
 E  eBook / ePaper
 F  Formulare
 I  Internet
 M  Macintosh
 O  Office
 P  Prepress
 W  Windows


BEWERTUNG

 *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
 ****  sehr wichtig, sollte man lesen
 ***  wichtig, lesenswert
 **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
 *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!

 


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.


 Anzahl Besucher seit dem 28.8.98:


© 2008, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
E-Mail: sjaeggi@prepress.ch