PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 75  /  12-01-18

Copyright © 2012 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


INHALT

 English
 Français

 EDITORIAL  Die Zeit ist reif für PDF/X-4

 P /

 *****
 PDFX-READY  PDF/X-ready Workflow 2.0

P /

 *****
 PDFX-READY  PDFX-ready Leitfaden 2.0

P /

 *****
 PUBLISHER  Den Forderungen Rechnung tragen

P /

 ****
 ECI  Altona Technical Page 2.0

P /

 ****
 BEYONDPRINT  Interview mit Florian Süssl zu Altona

P /

 ***
 ADOBE  Acrobat X Update behebt Fehler

P /

 ****
 ACROUSER  Überarbeitete Homepage

A /

 **
 AXESPDF  Blog zu barrierefreien PDF

A /

 ***
 STANDARDS  Ebenen in PDF/X-4 und PDF/A-2

A /

 **

Aktuelle Seminartermine von Stephan Jaeggi

EDITORIAL:  Die Zeit ist reif für PDF/X-4  (P / *****)

Liebe PDF-Anwender,

Vor genau 20 Jahren wurde meine Firma PrePress-Consulting ins Handelsregister eingetragen. Anfänglich hatte ich den Ehrgeiz, den gesamten Prepress-Bereich abzudecken. Ich habe meine Kunden bei der Evaluation von neuer Hard- und Software (von Redaktionssystemen bis zur Belichtung), bei der Prozess-Optimierung aber auch bei Database-Publising-Projekten unterstützt. Bald einmal wurde dies zu viel und seit 1996 konzentriere ich meine Aktivitäten auf die PDF-Technologie.

Während es am Anfang vor allem um CD-ROM-Publikationen (interaktive PDF-Sammlungen und Archive mit Volltextsuche) ging, wurde das Thema PDF-Druckvorlagen immer wichtiger. Bald darauf kamen die ISO-Standards PDF/X-1a und PDF/X-3 heraus. Diese haben einige Jahre sehr gut funktioniert. In letzter Zeit stossen aber immer mehr Anwender auf Probleme bei der Ausgabe von PDF/X-Dateien. Der Grund dafür sind die Transparenzfunktionen in vielen Publishingprogrammen. Da bei den 10 Jahre alten Formaten PDF/X-1a und PDF/X-3 Transparenzen nicht erlaubt sind, müssen diese bei der PDF/X-Erzeugung flachgerechnet werden. Diese Transparenzreduktion kann z.T massive Qualitätsverschlechterungen zur Folge haben. Das Risiko für Fehlbelichtungen (z.B. durch falsche Überdruckeneinstellungen) oder helle Linien zwischen den flachgerechneten Objekten steigt drastisch.

Das Vermeiden der Transparenzreduktion bei der Seitenerzeugung war der Hauptgrund für die Einführung von PDF/X-4 im Jahre 2008. Nach einem langsamen Start wächst nun das Interesse an PDF/X-4 stark. Mein erstes Seminar zu diesem Thema im Dezember in der Schweiz war bereits ausgebucht, bevor ich die Einladung dazu verschicken konnte! Deshalb habe ich kurzfristig eine Wiederholung am 8.2.12 in Olten organisiert. In diesem Seminar hat es nur noch einige wenige freie Plätze. Auch die meisten Seminare in Deutschland und Oesterreich sind auf grosse Resonanz gestossen.

PDF/X-4 ist auch bei PDFX-ready ein Thema. Vor kurzem wurde der PDFX-ready Workflow 2.0 vorgestellt, der auf PDF/X-4 basiert. Gleichzeitig erschien ein komplett neuer Leitfaden, dessen Lektüre empfehlenswert ist.

Kurz vor Weihnachten wurde auch die lange erwartete Technical Page 2 der Altona Test Suite 2.0 freigegeben. Sie dient zum Testen von Ausgabeworkflows auf ihre Kompatibilität mit dem PDF/X-4-Standard.

Ich konnte im vergangen Jahr bereits umfangreiche Praxiserfahrungen mit PDF/X-4 sammeln, da ich einen grossen Pharmakonzern bei der globalen Einführung von PDF/X-4 für deren Verpackungen unterstützt habe.

Meine Erfahrungen mit der PDF/X-4 Einführung, die PDFX-ready Einstellungen und Preflight-Profile sowie die Altona Testseite sind natürlich auch Thema in meinen PDF/X-4-Seminaren.

Ich würde mich freuen, Sie an einem dieser Seminare begrüssen zu dürfen.

Bis bald

Stephan Jaeggi


PDFX-READY:  PDF/X-ready Workflow 2.0  (P / *****)

Der neue PDFX-ready Workflow 2.0 basiert auf PDF/X-4. Es werden zwei Varianten angeboten:

  • CMYK-Workflow mit Prozess- und Sonderfarben als Ablösung des PDF/X-1a-Workflows.
  • RGB-Workflow mit partiell medienneutralen Farben (ICC-basiertes RGB für Bilder erlaubt, Warnung bei RGB-Texten/-Grafiken und ICC-basierten CMYK-Bildern) als Ablösung des medienneutralen PDF/X-3-Workflows.

Wobei PDFX-ready den CMYK-Workflow bevorzugt und den RGB-Workflow nur als Ergänzung für spezielle Anforderungen entwickelt hat.

Es stehen Rezepte für die Erzeugung von PDF/X-4-Dateien mit der Adobe Creative Suite (ab CS4) und QuarkXPress (ab Version 9.1) sowie Preflight-Profile für Acrobat 9 und X Pro zum kostenlosen Download zu Verfügung.


PDFX-READY:  PDFX-ready Leitfaden 2.0 (P / *****)

Gleichzeitig mit der Einführung des PDFX-ready Worksflows 2.0 (siehe oben) wurde der PDFX-ready Leitfaden 2.0 veröffentlicht. Dieser Leitfaden wurde komplett neu geschrieben und gibt wichtige Hintergrundinformationen zu den beiden Workflow-Varianten (CMYK und RGB). Der Leser findet darin auch Beschreibungen und Screenshots für alle wichtigen Einstellungen der wichtigsten Publishing-Werkzeuge.

up


PUBLISHER:  Den Forderungen Rechnung tragen (P / ****)

In seinem Artikel beschreibt Peter Kleinheider den PDFX-ready Workflow 2.0 und die zur Verfügung gestellten Materialien.


ECI:  Altona Technical Page 2.0  (P / ****)

Die Technical Page 2 der Altona Test Suite 2.0 dient zum Testen von Ausgabeworkflows auf ihre Kompatibilität mit PDF/X-4. Sie enthält komplexe Transparenzen, Ebenen, JPEG2000, 16bit-Bilder, OpenType-Fonts, SmoothShades und ICC-basierte Farben. Die Testelemente im oberen Bereich sind an Praxissituationen angelehnt. Im unteren Viertel sind künstlich erzeugte Felder mit Kombinationen von Transparenzen eingebaut. Einige der Elemente sind sehr komplex und dies macht eine Auswertung aufwändig. Wie ich erfahren konnte, haben viele Ausgabesysteme noch Mühe, alle Testelemente korrekt auszugeben. Insbesonders sind isolierte Transparenzgruppen mit ICC-basierten Farben problematisch. Diese Testform wird die Hersteller also herausfordern! Hoffen wir, dass sie den gleichen Effekt hat, wie die Altona Technical Page 1.0 vor einigen Jahren, die wesentlich dazu beigetragen hat, dass die Ausgabe- und vor allem die Proofsysteme heute mit dem Thema Überdrucken richtig umgehen können. (Falls die Systeme richtig konfiguriert sind, was leider in der Praxis bei vielen Anwendern nicht der Fall ist!)

up


BEYONDPRINT:  Interview mit Florian Süssl (P / ***)

beyondprint hat ein Interview mit Florial Süssl zur ECI Altona Test Suite 2.0 veröffentlicht. Florian ist einer der "Väter" der neuen Technical Page 2. Im Interview spricht er über die Motivation zur neuen Version und beschreibt den Aufbau der Technical Page 2. Er machte sich auch Gedanken über die Auswirkungen des Umstiegs von PDF/X-1a auf PDF/X-4.


ADOBE:  Acrobat X Update behebt Fehler  (P / ****)

In Acrobat Pro 10.1 hat Adobe die Transparenzreduktion verbessert. Man kann jetzt einstellen, mit welcher Kompressionsstufe die neu erzeugten Objekte abgespeichert werden. In älteren Versionen wird immer JPEG mittlere Qualität verwendet, egal wie die Datei vorher komprimiert war! Leider hatte sich mit dieser Verbesserung auch ein massiver Fehler eingeschlichen. Sonderfarben in Transparenzen wurden immer zu CMYK umgewandelt! Dieser Fehler ist nun in dem vor kurzem erschienen Update auf Acrobat Pro 10.1.2 behoben:


ACROUSER:  Überarbeitete Homepage  (A / **)

Die Acrobat Users (gesponsert von Adobe) haben ihre Webseite komplett überarbeitet. Der Zugang zu den Antworten auf häufig gestellte Fragen, Tipps und Tutorials ist einfacher geworden. Auf der Webseite gibt es auch einen Action Exchange für Aktionen und JavaScripts.

Top


AXESPDF:  Blog zu barrierefreiem PDF  (A / ***)

Einige bekannte Spezialisten aus Deutschland und der Schweiz haben einen Blog zum Thema barrierefreie PDF-Dokumente gestartet. Sie wollen nicht nur über PDF Accessibility und barrierefreies Publizieren schreiben, sondern aktiv die momentane Situation verbessern und neue Wege aufzeigen.

Top


STANDARDS:  Ebenen in PDF/X-4 und PDF/A-2  (A / **)

In seinem persönlichen Blog beleuchtet Olaf Drümmer (Geschäftsführer von Callas Software) das Thema Ebenen in PDF/X-4 und PDF/A-2. Er beschreibt u.a. die verschiedenen Varianten von Ebenendefinitionen. Dies führt in der Praxis immer wieder zu Verwirrung; nicht nur bei den Anwendern, sondern auch bei den Entwicklern (inkl. Adobe)! Mehr dazu gibt es in meinem PDF/X-4 Seminar.

Top


      Archiv      


RUBRIK

 A  Allgemein
 C  CD-ROM
 D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
 E  eBook / ePaper
 F  Formulare
 I  Internet
 M  Macintosh
 O  Office
 P  Prepress
 W  Windows


BEWERTUNG

 *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
 ****  sehr wichtig, sollte man lesen
 ***  wichtig, lesenswert
 **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
 *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!

 


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen melden.)

 


© 2012, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
E-Mail: sjaeggi@prepress.ch