PDF
Aktuell
PDF
Seminare

PDF
Web

News
Letter

PDF-
Tutorials

Seybold
Presentations
Über
PPC

 

 

 PDF-AKTUELL 

 
Aktuelle Informationen über die PDF-Technologie.

Nr. 81  /  14-03-26

Copyright © 2014 by Stephan Jaeggi, PrePress-Consulting, Schweiz


PDF-AKTUELL erscheint unregelmässig
je nach Info-Eingang und verfügbarer Zeit.


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.

INHALT

 
 Translate
 EDITORIAL  Alte und neue Fehler in Acrobat

 P /

 *****
 ADOBE  Updates für Acrobat X und XI

A /

 ****
 PDFX-ready  Leitfaden und iPad-App 2014

P /

 ****
 PDFX-ready  Expert-Zertifizierung mit PDF/X-4

P /

 ****
 PDFX-ready  Output-Test Version 3.01

P /

 ***
 PDFX-ready  Probleme mit Pantone+ Farben in CS+

P /

 ***
 PDF/VT  White Paper der Ghent Workgroup

P /

 ***
 PDF/VT  Beispieldateien der Cal Poly

P /

 ***
 CALLAS  pdfToolbox 7.3

P /

 ***
 ENFOCUS  PitStop 12 Update 2

P /

 ***
 ADOBE  Acrobat.com-Dienste werden eingestellt!

A /

 ****
 ADOBE  PDF Print Engine 3

P /

 ***

Aktuelle Seminartermine mit Stephan Jaeggi

EDITORIAL:  Alte und neue Fehler in Acrobat  (P / *****)

Liebe PDF-Anwender,

Adobe hat einige Updates für Acrobat X und XI veröffentlicht.

Neben dem üblichen Stopfen von Sicherheitslücken, sind auch drei Fehler im Prepress-Bereich behoben worden, die ich Adobe gemeldet habe. Das ist erfreulich!

Leider haben sich in den neuen Versionen aber neue Fehler eingeschlichen. Auf Retina-Displays zeigt die Funktion "Überdruck anzeigen" in den Farbwarnungen der Ausgabevorschau in Acrobat XI Pro die überdruckenden Elemente verschoben und verkleinert an. Als Abhilfe kann man die HiDPI-Auflösung ausschalten.

Ein weiteres Problem, das mir von mehreren Lesern gemeldet wurde, betrifft ebenfalls die Ausgabevorschau. Wenn man das Simulationsprofil ändert, dann werden ab Acrobat 11.0.03 die Gerätefarben (DeviceCMYK) einer (temporären) Farbraumtransformation unterzogen. Aus einem reinen Schwarz wird dadurch ein Vierfärber. Das verwirrt viele Anwender zu Recht, da dies seit der Einführung der Ausgabevorschau in Acrobat 7 vor zehn Jahren nicht der Fall war. Die meisten professionellen Ausgabesysteme geben Gerätefarben auch unverändert aus. Das heisst, die Ausgabevorschau ist nicht unbedingt ein Vorschau auf die spätere Ausgabe mehr! 

Vor den Sommerferien werden noch folgende PDF/X-4 Seminare angeboten:

  • 01.04.14: Hannover (D)
  • 08.04.14: Stuttgart-Kemnat (D)
  • 09.04.14: Ismaning/München (D)
  • 03.06.14: Wien (A)
  • 24.06.14: Olten (CH), Anmeldung
  • 26.06.14: Düsseldorf (D)

Anmeldeinformationen findet man hier.

Das PDF/X-4 Seminar wird vorläufig zum letzten Mal angeboten. Wer also noch nicht auf PDF/X-4 umgestiegen ist, sollte sich jetzt anmelden! Für den Herbst plane ich ein neues Seminar...

Ich würde mich freuen, Sie an einem dieser Seminare begrüssen zu dürfen.

 

Bis bald

Stephan Jaeggi
  


ADOBE:  Acrobat Updates  (P / ****)

  • Das Update auf Acrobat 10.1.9 behebt u.a. einen Fehler bei der Farbdarstellung auf dem Mac mit einem Monitor, der nicht ein sRGB-Profil verwendet.
  • Das Update auf Acrobat 11.0.04 behebt u.a. einen ärgerlichen Fehler bei der Preflight-Korrketur von leeren .notdef-Zeichen, bei dem der bestehende Text manchmal horizontal verschoben wurde.
  • Das Update auf Acrobat 11.0.06 behebt u.a. auch den Fehler bei der Farbdarstellung auf dem Mac mit einem Monitor, der nicht ein sRGB-Profil verwendet. Ausserdem ist der Fehler behoben, der bei einem nicht installierten ICC-Profil einer PDF/X-4p-Datei Acrobat und Reader zum Absturz brachte.

Die Installation dieser Updates wird daher empfohlen.

(Acrobat 11.0.05 ist nur ein ausserplanmässiges Sicherheitsupdate für Windows, das keine Installationsvoraussetzung für Version 11.0.06 ist.)


PDFX-Ready:  Leitfaden und iPad-App 2014  (P / ****)

PDFX-ready hat den kostenlosen PDFX-ready Leitfaden Version 2014 veröffentlicht. Unter anderem gibt es neue Infos zu den PDFX-ready Zertifizierungen, Ergänzungen zu Farbkonvertierungen und Rendering Intents bei ISONewspaper sowie in InDesign.

Auch die iPad-App wurde entsprechend angepasst. Die App basiert jetzt auf HTML5. Die Nutzer können somit von einer Volltextsuche, Notiz- und Lesezeichen-Funktionen sowie Social-Media-Sharing und einer verbesserten Seitennavigation profitieren. Die App kommt im frischen Look von iOS 7 daher. Die PDFX-ready App ist per sofort gratis und kann im App Store geladen und aktualisiert werden.


PDFX-Ready:  Expert-Zertifizierung mit PDF/X-4  (P / *****)

Nachdem im letzten Sommer die PDFX-ready Creator- und Output-Zertifizierungen auf PDF/X-4 erweitert wurden, wird nun auch bei der PDFX-ready Expert-Zertifizierung das Grundlagenwissen zu PDF/X-4 geprüft.


PDFX-Ready:  Output-Test Version 3.01 (P / ***)

Die PDF-ready Output-Testseiten sind leicht überarbeitet worden. In einem alten Testelement aus 2006 (GWG 12.0) hatte sich beim erneuten Abspeichern mit InDesign CS6 eine Veränderung ergeben, die dazu geführt hat, dass auf einigen wenigen Ausgabesystemen (von OneVision und Global Graphics) unberechtigte Kreuze aufgetreten sind. In den PDF-ready Output-Testseiten Version 3.01 ist diese Veränderung rückgängig gemacht worden.


PDFX-Ready:  Probleme mit PANTONE+ Farben in CS6+ (P / ***)

Seit der Einführung von Adobe Creative Suite 6 häufen sich die Klagen über veränderte Darstellung von PANTONE-Farben in PDFs am Bildschirm und unterschiedliche Druckergebnisse nach einer Konvertierung der PANTONE-Farben zu Prozessfarben. Die Ursache für diese Probleme ist die Tatsache, dass Adobe ab CS6 die alten PANTONE Farbbilbliotheken (mit CMYK-Farben) durch die neuen PANTONE+ Farbbibliotheken (mit LAB-Farben) ersetzt hat. In einem Artikel im PDFX-ready Know-how-Bereich habe ich Lösungen für die Rückkehr zu den alten PANTONE-Bibliotheken mit CMYK-Farben für Adobe InDesign und Illustrator beschrieben.


PDF/VT:  White Paper der Ghent Workgroup  (P / ***)

Die Ghent Workgroup hat eine White Paper mit einer Einführung zu PDF/VT, dem ISO-Standard für variable Daten und Transaktionsdruck, veröffentlicht.

Das Thema PDF/VT wird auch in meinen PDF/X-4 Seminaren behandelt.


PDF/VT:  Beispieldateien der Cal Poly  (P / ***)

Um die Adaption von PDF/VT zu fördern, haben Studenten der Cal Poly Universität haben im Auftrag von Adobe einige PDF/VT-Beispiele erstellt. Diese sind ausführlich dokumentiert und in unterschiedlichen Umfängen (10 - 15'000 records) erhältlich.


CALLAS:  pdfToolbox 7.3  (P / ***)

Pünktlich zur IPEX hat Callas diese Woche die Programme pdfToolbox Desktop und pdfToolbox Server in Version 7.3 herausgebracht. User der Version 7 können kostenlos updaten.

Bereits in Version 7.2 wurde die Möglichkeit eingeführt, die PDF-Reports individuell zu gestalten. Dies geschieht mit HTML und CSS. Die pdfToolbox ist dafür mit einer HTML zu PDF Konvertierung ausgestattet worden. Diese wird zur Zeit nur für die Report-Erzeugung eingesetzt. Aber in Zukunft könnte man damit auch beliebige PDF-Dokumente erzeugen. Da diese PDFs prepress-tauglich sind, steckt in dieser Technologie erhebliches Potential (z.B. für variable Daten)...


ENFOCUS:  PitStop 12 Update 2  (P / ***)

Ebenenfalls auf der IPEX hat Enfocus heute das Update 2 zu Pitstop 12 vorgestellt. Die Neuerungen werden in einem Video und in einer umfangreichen Liste vorgestellt. Anwender von PitStop 12 können das Update für PitStop Professional kostenlos herunterladen. Auch für PitStop Server 12 gibt es ein kostenloses Update.


ADOBE:  Acrobat.com-Dienste werden eingestellt! (A / ****)

Kürzlich habe ich auf einer meiner Email-Adressen, die ich als AdobeID angemeldet habe, eine englische Mail bekommen mit der Mitteilung, dass gemeinsame Überprüfungen (Kommentar-Workflow) und das Verteilen von Formularen mit Acrobat.com ab 13. Mai nicht mehr möglich sein werden. Acrobat-Anwender, die diese Dienste bisher benutzt haben, werden einfach im Regen stehen gelassen!


ADOBE:  PDF Print Engine 3  (P / ***)

Adobe stellt ihren OEM-Partnern die Adobe PDF Print Engine 3 (APPE) zur Verfügung. Dieser moderne PDF-RIP ist dank der Mercury-Technologie (bekannt aus Photoshop und Speedgrade) speziell geeignet für die schnelle Verarbeitung von PDF-Seiten für den Digitaldruck mit mehreren tausend Seiten pro Minute. Die APPE 3 unterstützt auch PDF/VT und ist optimiert für den Druck variabler Daten und den Transaktionsdruck. In einem Artikel bei WhatTheyThink wird die neue Version analysiert. IDC hat die RIP-Performance ausführlich getestet. Mehrere Hersteller wie Agfa Graphics (Asanti), Canon Production Systems, EFI (Fiery), Fujifilm (XMF 5.5), Kodak Nexpress, Screen und Xeikon haben bereits bekanntgegeben, dass sie die APPE 3 in ihren Produkten verwenden werden.


      Archiv      


RUBRIK

 A  Allgemein
 C  CD-ROM
 D  Developer (v.a. für Entwickler + fortgeschrittene User interessant)
 E  eBook / ePaper
 F  Formulare
 I  Internet
 M  Macintosh
 O  Office
 P  Prepress
 W  Windows


BEWERTUNG

 *****  höchste Priorität, unbedingt lesen
 ****  sehr wichtig, sollte man lesen
 ***  wichtig, lesenswert
 **  weniger wichtig, nur bei speziellen Interesse lesen
 *  der Vollständigkeit halber aufgeführt


Nicht alle hier aufgeführen Programme und PlugIns konnten getestet werden. Ich kann daher keine Garantie und auch keine Hotline-Funktion dafür übernehmen!

Im Internet werden laufend Seiten und Adressen verändert. Es kann daher auch keine Garantie übernommen werden, dass alle Links immer funktionieren!

 


Wenn Sie sich hier anmelden, dann werden Sie per E-Mail
beim Erscheinen jeder neuen Ausgabe automatisch benachrichtigt.
(Bitte auch Abmeldungen und Adressänderungen direkt an die Maillingliste melden.


 

© 2014, PrePress-Consulting Stephan Jaeggi
Bottmingerstrasse 92, CH-4102 Binningen/Schweiz
E-Mail: sjaeggi@prepress.ch